04.06.2012

Nach Deiner Geburt


Ich bin verstummt.
Mir sagt die Welt
zu viel. Ich heiße
willkommen ohne
Abwehr, ohne Text.
Hände & Ohren &
Lippen sind wach,
ich sage euch: sind
Haut des Lebens. Sie
blühen ohne Schmerz,
still und gewaltig.

Ich bin verstummt.
Aus einer Weite
kommt Dein Blick. Ich
kenne sie, die Breite,
die Du mir bringst,
sie dehnt sich aus, zieht
sich zusammen, heißt
Hierarchie & Ewigkeit &
Liebe – ich wüsste gerne,
wie diese weiße Macht,
politisch werden könnte,
Kraft in klaren Köpfen.
Aber die Weite ist weit,
die Breite ist breit,
die Tiefe ohne Sprache.
Die Köpfe sind zu laut.

Du schreist und schreist.
Du brichst aus, Du schreist
Dein Leben in meine Ohren,
es hält dort zusammen,
wie eine Blume, die gerade
noch keine Farbe hat,
weiß ist wie Unschuld,
deswegen politisch, jedoch
unerhört, jedoch nicht gehört,
jedoch in seiner Pracht
ungestört. Dein Saugen
ist weit und breit und tief,
Übergabe & Rückgabe
in Einem. Ich wüsste gerne,
wie Deine Zuwendung
die Dummheiten auflösen,
das Stumme & das Stille &
das Nichts wecken könnten.
In Deinem Blick schaut Gott

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das ist ... schön. Ich beneide dich. Mir gelingen einfach keine Gedichte mehr. Wahrscheinlich müsste ich mal wieder Vater werden. Als meine erste Tochter noch ganz klein war, flossen mir die Gedichte nur so aus der Feder.
Alles Liebe euch.
Henning

Anonym hat gesagt…

lieber henning, bei mir ists umgekehrt, es fließt erst jetzt aus meiner feder, ohne neugeborene, vielleicht wortgeburten?

lieber jelle, deine so schönen worte lassen mich sofort bilder sehen aus dieser wunderschönen neugeborenen zeit meiner kinder, vor kurzem schrieb ich dazu auch ein gedicht und sehe immer noch diese dunklen weisen augen vor mir, als einem tor in diese wunderbare tiefe weite...

sei herzlich gegrüßt,
und ich wünsche schlafreiche nächte!
Susanne

dein blick
tief und
himmlisch
schaute mir
ins herz
ich war berührt
noch bevor
du deinen
finger mir
unendlich sanft
auf meine
wunde
legtest

Susanne Sturm 26.4.2012

Anonym hat gesagt…

Lieber Jelle, lieber Henning Köhler!
Ja, das Gedicht ist zum Weinen schön.
Herzlich, Ruthild

Anonym hat gesagt…

Hello there, You've done an incredible job. I will definitely digg it and personally suggest to my friends. I'm sure
they'll be benefited from this website.
Feel free to visit my webpage ... check this out

Anonym hat gesagt…

I am in fact thankful to the holder of this web page who
has shared this enormous post at here.
My weblog :: Her Latest Blog

Anonym hat gesagt…

Its like you read my mind! You appear to know so much about this, like you wrote the book in
it or something. I think that you could do with a few pics to drive
the message home a bit, but instead of that, this is excellent blog.
A fantastic read. I'll certainly be back.

My page: found it for you

Anonym hat gesagt…

I visited many blogs except the audio quality for audio songs current at this web page is in fact superb.



Here is my web blog: www.Propertywide.Co.uk

Anonym hat gesagt…

Link exchange is nothing else but it is simply placing the other person's website link on your page at proper place and other person will also do similar for you.

Also visit my weblog :: Read Review

Anonym hat gesagt…

I was able to find good advice from your blog posts.

my weblog: this website

Anonym hat gesagt…

Thank you for the good writeup. It in fact was a amusement account
it. Look advanced to more added agreeable
from you! By the way, how can we communicate?


My website traditional dining room

Anonym hat gesagt…

Hello, I check your new stuff like every week. Your writing style is awesome,
keep doing what you're doing!

my site ... furnished-property